Cumdente Home

Der Cumdente Microetcher CD ist für die intra- und extraorale Anwendung mit verschiedenen Strahlpulvern geeignet:


1.) Für die Zahnreinigung/Parodontaltherapie. Mit speziellen supra- und subgingivalen Zahnreinigungspulvern:

Zahnreinigung. Trockene Entfernung von Belägen und Biofilm (supra- und subgingival) mit hervorragender Übersicht.

2.) Für die Zahn-/Kavitätenvorbehandlung, zum Finieren oder zur kinetischen Kavitätenpräparation mit Aluminiumoxid-Strahlsand (z.B. 50 µm Körnung). Micro-Präparations-Strahlhandstück zur Vorbehandlung von Zahn- und Kavitätenoberflächen für die Adhäsivtechnik, zum Finieren von Schmelz- und Dentinoberflächen, sowie zur substanzschonenden Mikropräparation, z.B. im Fissuren- und Zahnhalsbereich, bei Schmelzkaries, bei Milchzähnen etc. Auch geeignet zur Reinigung (Zementreste) und Aufrauung von Kronen, Brücken und Zahnersatz, sowie Wurzelkanalstiften und orthodontischen Befestigungselementen. Die gezielte trockene Anwendung erlaubt einen selektiven Abtrag von z.B. zahnfarbenen Komposits oder Fissurenversiegelungsmaterialien unter maximaler Zahnhartsubstanzschonung.

Mikroinvasive Präparation und Reinigung eines von Karies betroffenen Fissurenabschnittes mit dem Cumdente Microetcher CD und feinem Aluminiumoxid-Pulver (50 µm).

3.) Für die Haftbeschichtung (Silikatisierung) von allen gebräuchlichen Dentallegierungen, Dentalkeramiken und Komposits mit speziellem Haftstrahlpulver (extra- und intraoral). Nach Silanisierung silikatisierter (haftbeschichteter) Metalle, Keramik oder von Kompositrestaurationen werden hohe Haftwerte zu allen darauf aufgeschichteten Komposits erzielt. Im Falle von haftbeschichteten Metallen empfiehlt sich nach Auftrag des Silans die Abdeckung der freiliegenden Metalloberfläche mit einer dünnen Schicht weiß-opaken Komposit (Cumdente Relaxx, s.S. 116).

Sandstrahlen und Silikatisieren der Innenflächen eines Primärteleskopes (spezielles Haftstrahlpulver, Cumdente Microetcher CD). Silikatische Edelmetalloberflächen erscheinen charakteristisch dunkel.