Cumdente Home

Adhäsive Eingliederung des Cumdente Glass Fiber Post

Im Bereich der Präparationsränder ist ein ca. 1 mm breiter Hohlschliff zu präparieren (Fassreifen). Quer angeschnittene Dentintubuli sollen nach innen zum Wurzelkanalinneren angeschrägt werden.

Zur Bearbeitung der Wurzelkanalwände bzw. zur Entfernung von Wurzelkanalfüllmaterial aus dem Wurzelkanal bis zur gewünschten Tiefe (minimal koronales Wurzelkanaldrittel) kann der beiliegende formkompatible Vorbohrer verwendet werden. Es sollte jedoch nur wenig Wurzelkanalwanddentin abgetragen werden, um den Zahn nicht unnötig zu destabilisieren.

Der Wurzelkanal wird nach Vorätzung des Dentins mit Cumdente Tooth Conditioner und zweifachem Auftragen von Cumdente Adhesive & Activator oder alternativ nach Einarbeitung des selbstätzenden Adhäsives Cumdente Etch & Bond ohne vorherige Säureätzung des Dentins mit einem lichtaktivierbarautokatalytischen Komposit (Cumdente Flow White) aufgefüllt. Auch die Stumpfoberfläche wird mit dem entsprechenden Komposit bedeckt (s.S. 60, 110).

Anschließend wird der vorsilanisierte Stift sorgfältig in die entsprechende Kavität eingebracht und längsachsenparallel ausgerichtet. Kurze Lichtpolymerisation, um die Oberfläche des Komposits anzuhärten und so den Stift eindeutig zu retinieren. Anschließend erfolgt der Aufbau aus dem selben Flow White Material oder aus Cumdente White Paste (s.S. 110 und 112).